Nach dem (sehr leckerem) Mittagessen, ging es dann ans Aussuchen. Endlich konnten wir, nach der doch etwas eintönigen Theorie (Elektroplanung), Fühlen, Anfassen, Tasten 😃

Es ging mit der Eingangstür los. Da kamen schon die ersten Meinungsverschiedenheiten auf, zwischen Bauherr und Bauherrin, also mir 😁 Ich habe mir unsere Tür etwas anders vorgestellt, ich bin nunmal der verspielte Typ und mag jeglichen „Schnick Schnack“ wie der liebe Herr Art sagen würde 😂 Alle Beteiligten waren einer Meinung, welcher Türtyp zu unserem Häuschen am Besten passen könnte und ich wurde überstimmt. Anmerkung: Am Ende des Tages, sind wir privat einbisschen rumgefahren und haben ein Neubaugebiet entdeckt, wo ich mir wunderbar viele verschiedene Haustüren angucken konnte. Auch so eine, wie wir sie uns ausgesucht haben. Schlicht, einfarbig anthrazit, ohne Schnick Schnack, und einem Seitenteil aus Glas. Die Tür im Ganzen am Haus zu sehen, hat uns bei unserer Entscheidung bestätigt und nun ist auch die Bauherrin glücklich ☺

Weiter ging es mit weitaus einfacheren Sachen, wo wir uns meistens einig waren. Unsere Fenster, Fensterrahmen + Bänke werden anthrazit und die Rolläden silber. Wir haben uns für einen „barrierefreien“ Ein- und Ausgang zur Terasse entschieden, sprich ohne Türschwelle. Denn so tritt man nicht immer auf die Fensterbank, was Diese irgendwann kaputt machen würde. Außerdem hat es viele Vorteile. So ist man nicht gebunden an eine bestimmten Terassenbelag und kann später nehmen was man möchte, wogegen es bei den Fenstern bzw. Türen mit Fensterrand schwieriger wird. Ins Detail gehe ich jetzt nicht ein, gerne könnt ihr uns eure Fragen dazu schreiben und wir antworten ausführlich.☺

Oben mit und unten ohne Türschwelle.

Oben mit und unten ohne Türschwelle.

Bei der Treppe hat es dann etwas gedauert. Wir beide mögen dunkles Holz, daher haben wir uns für eine Treppe aus Buche entschieden, welche aber schwarz geölt wird. Siehe Bild 🙂 Helle Eichentreppen haben mir auch wunderbar gefallen, aber da unser Boden dunkel wird, passt die Treppe besser.

index

Ich liebe sie jetzt schon!!

Beim Schalter/Steckdosen System hatten wir zwei verschiedene Hersteller zur Auswahl, und haben uns rein aus optischen Gründen, für Berker (weiß matt) entschieden.

index index2

Am Ende des Tages waren wir schon ziemlich fertig, denn solche wichtigen Entscheidungen mussten wir alle an einem Tag festlegen. Schließlich baut man sich das Häuschen für den Rest seines Lebens. Gut, natürlich wird man mit der Zeit einiges ändern, aber dennoch.

Ich persönlich ging mit starken Kopfschmerzen nach Hause (Hotel), und wollte nur noch ins Bett und nichts mehr von Türen, Treppen oder Häusern sehen und hören 🙈🙉 Für eine nervige Zicke haben mich wohl alle an dem Tag gehalten, sorry an dieser Stelle, ich war nur etwas gestresst und überfordert 👼

Am nächsten Tag, ausgeschlafen (so ziemlich) und frisch gestärkt, sah die Welt schon wieder ganz anders aus! Weiter in Teil 4. 🙂

Bald geht es wieder los!

Wir hatten sehr viele private und berufliche Veränderungen. Daher fangen wir demnächst wieder stark an zu bloggen. Sei direkt dabei, sobald es losgeht!

Vielen Dank!