Es gibt zwei neue Stromspeichersysteme auf dem Markt, die aktuell die ganze Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Man findet keine Fachzeitschrift, die noch nicht über diese beiden frisch auf den Markt gebrachten Produkte berichtet hat. Zum einen sprechen wir von dem innovativen und erfolgreichen Elektroautotmobilhersteller namens Tesla aus Kalifornien, dessen Produkt wie aus einem Science Fiction Film aussieht. Zum anderen kommt das deutsche Unternehmen Solarwatt, welches bereits ein Mal in die Insolvenz geratenen war, mit einer stylischen hartschalenkofferähnlichen Box aus Dresden daher. Beide Systeme ähneln sich sehr und werden daher gerne miteinander verglichen. Auch preislich unterscheiden sich die beiden Systeme kaum. Doch beide haben ihre Vor- und Nachteile, die jeder Verbraucher für sich selbst abwägen muss. So kooperiert Tesla zum Beispiel mit dem bekannten Wechselrichterhersteller SMA, wie ich bereits berichtet habe, und möchte seine Powerwall vorerst nur mit dessen Wechselrichtern kompatibilisieren. Für Neuanschauffungen mag das kein Problem sein, aber für bestehende Systeme wird es heikel. Dafür kann man mit MyReserve von Solarwatt nicht vom Regelmarkt profitieren und somit keinen kostenlosen Strom aus dem Netz beziehen. Allerdinsg weiß ich nocht nicht genau, ob das mit der Powerwall wirklich funktionieren bzw. von der ersten Serie schon unterstützt wird.
Kostenlosen Strom aus dem Netz beziehen? Ja! Doch dazu mehr in einem meiner späteren Beiträge. Ebernso werde ich erklären, warum das Einspeisen von überschüssiger Energie mehr Geld kostet, als diese selbst zu verbrauchen, zu speichern oder gar zu „verpulvern“. Also bleibt dran und seid weiterhin gespannt 🙂

Zum Abschluss möchte ich euch neben diesen beiden Systemen noch ein paar Weitere vorstellen, die es mir ebenfalls auf ihre Art und Weise angetan haben. Ihr könnt euch gerne selbst informieren, oder auf einen meiner nächsten Beiträge warten. Gerne nehme ich auch Berichte von unseren Lesern entgegen und erwähne diese namentlich.

1) SENEC.HOME (inkl. kostenlosem Netzbezug)
2) FENECON / BYD PRO Hybrid (3phasig – dazu später mehr)
3) E3DC (3phasig statt 1phasig-standard)
4) nedap Powerrouter
5) Sonnenbatterie mit Community-Strom

EDIT 20.04.2016: Liste wurde um Punkt 5) ergänzt. Ein sehr tolles Produkt. Wie konnte ich das nur aus dem Schirm verlieren. Dieser Speicher erhält von mir demnächst einen separaten Beitrag.

EDIT 12.02.2016: Ich muss leider feststellen, dass sowohl Tesla als auch Solarwatt ihren Support nicht so ernst nehmen. Ich habe bis heute (12.02.2016) von keinem der beiden Hersteller eine Rückmeldung auf meine Fragen bezüglich Verkaufszahlen, Auslieferungstermine, Vorbestellungen etc erhalten. Ein netter Hinweis hätte es auch getan. Zudem stehe ich bei Beiden seit längerer Zeit auf der Warteliste. Auch da gab es bisher kein Feedback.

EDIT 12.02.2016: Von Solarwatt habe ich nun sofort eine Rückmeldung erhalten, nachdem ich sie auf Facebook in einem Kommentar darauf hingewiesen habe. Später mehr.

Bald geht es wieder los!

Wir hatten sehr viele private und berufliche Veränderungen. Daher fangen wir demnächst wieder stark an zu bloggen. Sei direkt dabei, sobald es losgeht!

Vielen Dank!